normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 

Realverkehr in der Klasse 4 A

An einem ziemlich frostigen Dezembertag brachten wir alle unsere Fahrräder in die Schule und warteten gespannt auf die Polizisten, Herr Krapf und Herr Heim, die uns bei der Realverkehrsübung in  Kirchlauter begleiten werden.

 

Bevor wir die Wegstrecke abliefen überprüften die Polizisten unsere Fahrräder auf Verkehrssicherheit. Alle Räder erhielten das Prüfzeichen!

 

Jetzt gingen wir Schüler mit den Eltern und mit den Polizisten die Strecke ab. Puhh, war das kalt!

 

Danach wurden alle Kinder in Gruppen aufgeteilt. Mit einem Polizisten und einer Mutter oder einem Vater fuhren wir die Strecke mit unserem Rad ab. Anschließend hatten wir Pause. Wir aßen den leckeren Kuchen unserer Eltern und wärmten uns an den Heizkörpern auf.

 

Nun war es soweit! Wir bekamen die Nummernwesten und stellten uns in einer Reihe auf. Mit einer Minute Abstand starteten wir die Einzelfahrten. An den schwierigen Stellen standen die Eltern und Polizisten und kontrollierten, dass wir alles richtig machten. Wir mussten sogar an einem parkenden Auto vorbeifahren!

 

Am Schluss fand die Siegerehrung statt! Wir alle bestanden die drei Teile der Prüfung: Theorieprüfung, praktische Prüfung auf dem Verkehrsgelände in Knetzgau und die Realverkehrsübung. Drei von uns bekamen sogar einen Ehrenwimpel!

 

Vielen Dank an die Eltern, die geholfen haben!

 

 

Verfasst von: Emma K., Lena W. und Magdalena L.